Mittwoch, 31. Juli 2013

good morning darling





Hallo Schönheiten,
Bevor der eigentliche Post los geht möchte ich erst einmal meine drei neuen bzw. alten Leser begrüßen!! Ich freue mich sehr, dass ihr meinem Blog folgt. Wenn ich da an lamiri denke… da hat es EWIGKEITEN gedauert, dass mir Jemand gefolgt ist und dieses Mal ging es so schnell! (Danke an meine erste Followerin Janina :)

Wer einen Account bei Instagram hat oder auch bei Twitter aktiv ist kenn diesen Trend schon. „Eat healthy“ „Eat green“ „Eat vegan“. Die ganze Blogger- und Internetwelt redet davon. Plötzlich schreiben Bloggerinen die Pommes ab und greifen zum Salatblatt. Ich persönliche könnte niemals ohne Pommes oder Chips leben… man stelle mir einen Kuchen vor die Nase und ich bleibe Standhaft… aber Pommes und Chips… am besten verbanne ich die gaaaaaaaaaaaaaanz weit weg! Hihi  Wie schaust bei euch aus?  Könnt ihr den Pommes standhaft bleiben und dem Schokoriegel nicht?



Der aktuelle Healty-eating-blogger-trend ist bei mir persönlich schon vor Jahren angekommen – um genau zu sein bei meiner Geburt. Meine Mutti war schon immer sehr auf gesunde Ernährung bedacht und so gab es bei uns hauptsächlich Produkte aus dem Bioladen. Während andere Kinder morgens Nutella frühstückten, gab es bei uns zu Hause Samba (Bioladen Schokoaufstrich). 

Als Attila Hiltmann und seine 30 Tage Challenge aufkam und die viele Produkte wie Amaranth und Mandelmus vorstellte, hatte ich diese zumindest alle schon einmal gesehen und auch zum Teil probiert. Zum Sojajoghurt oder Sojamilch der  habe ich schon öfter gerne gegriffen… und um ehrlich zu sein, ich mag wirklich kein Schokopudding. Den gab es zu Hause bei uns sowieso nie, aber wenn ich dann doch mal einen davon in die Finger bekommen habe, habe ich meistens nur die Sahne genascht ;) Aaaaber der Schokopudding von AlproSoja, der ist fabelhaft!

  


Bevor der Gedanke aufkommt, dass ich vegan lebe, Nein! Ich liebe die Produkte von AlproSoja und ich liiiiebe meinen kleinen Bioladen direkt vor der Tür. Aber die meiste Zeit laufe ich doch in einer der üblichen deutschen Handelsketten und kaufe mir die ganz normale Milch.
Lange Rede kurzer Sinn. Ich möchte euch heute ein Frühstück vorstellen, dass ich besonders zu lieben gelernt habe. Schon als Kind gab es so etwas öfter bei mir zu Hause. Aber gerade durch Attila Hiltmann habe ich ein solches Frühstück wieder besonderes zu schätzen gelernt.  Es liegt überhaupt nicht schwer im Magen. Gerade ich, die neuerdings super empfindlich ist, wenn es um schweres Essen geht – ich bekomme richtig Bauchweh – liebe so ein leichtes Frühstück, das trotzdem satt macht. Dazu noch einen Kaffee oder einen green Smoothie und der Tag ist gerettet.

Was frühstückt ihr denn so? Ich würde mich freuen, wenn ihr die Frage wirklich beantwortet und mir ggf. sogar Inspirationen dar lasst. Ich liebe es, neues Essen auszuprobieren! 

Alles Liebe, 
Miri

Kommentare:

  1. hallo Liebes:)

    Gerne! Zu deiner Frage: Flormar ist definitiv meine Lieblingsmkare! Gibts im Douglas unter 3€ und hält super! Trocknet schnell und deckt echt gut:)

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

    Allles alles liebe für dich<3

    AntwortenLöschen
  2. Kaffee und 'ne Stulle :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe <3
    Ich habe mich wirklich gefreut endlich wieder etwas von dir zu hören!
    Ich mag deinen neuen Blog genauso gern wie deinen alten & habe deshalb gleich wieder abonniert.
    Ja, ich mag Orange auch nicht so... aber die Produkte sahen eben so schön zusammen aus :)
    Das mit dem Kreislauf kann ich wirklich verstehen, denn Menschen die auf Geruch ein wenig empfindlich reagieren für die ist Lush wirklich nicht das beste.

    Okay, da freue ich mich, das du dir die Beachserie wünschst <3
    Danke für deinen kommentar!
    Liebst, Laura.

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja echt lecker aus!!! Jetzt hab ich Appetit bekommen ;)

    FOLLOW ME:
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de
    https://www.facebook.com/Rimanerenellamemoria

    AntwortenLöschen
  5. great post honey, i really love strawberries!

    xx

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja lecker aus :) Jetzt habe ich wirklich hunger...
    Liebst, Carla-Laetitia♥

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, mir geht's da allgemein sehr ähnlich. Ich probier aber auch immer viel aus, egal ob vegan, bio oder sonstwas. N paar Rezepte hab ich auch schon in meinem Blog gepostet :)
    Mein aktuelles Frühstück besteht übrigens aus Studentenfutter und bebivita kinderspaß....total verrückt, aber sehr lecker und gesund^^

    LG, Steffi

    http://fabego.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Mir geht es ein bisschen wie dir: Dieses ganze "Gesund/Healthy"-Zeug ist für mich eigentlich schon lange selbstverständlich. Selbst kochen, gerne auch mal gesund, sollte eigentlich für alle selbstverständlich sein. Das Einzige, was sich geändert hat: Alles ist jetzt hübsch angerichtet :D

    Sehr schöner Post! Liebe Grüße & dankeschön für deinen Kommentar! <3

    AntwortenLöschen
  9. Aaaah & zu deiner Frage; Ich bin momentan für 3 Monate in Barcelona, weil ich hier ein Praktikum mache.
    Ich dachte mir, wenn schon Auslandspraktikum, dann wenigstens in der besten Stadt der Welt :D

    AntwortenLöschen